L181 - Ancistrus sp. Tüpfelantennenwels

  • SW12663
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

15,99 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zur Zeit nicht lieferbar.

L181 - Ancistrus sp. Tüpfelantennenwels Der L181 Tüpfelantennenwels ( Ancistrus... mehr
Produktinformationen "L181 - Ancistrus sp. Tüpfelantennenwels"

L181 - Ancistrus sp. Tüpfelantennenwels

Der L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) ist ein sehr sozialer und wunderschöner Wels aus der Familie der Ancistren. Sie sind nicht gern allein und leben in Gruppen sehr viel entspannter. Die intensiv gepunktete Optik, hat ihnen ihren Namen eingebracht, denn sie tragen tatsächlich weisse Tüpfel. Es gibt sie im Handel als Importe aber auch schon als Nachzuchten.

Bei diesem hübschen Wels müssen wir auch auf seine L-Nummern eingehen. Der Tüpfelantennenwels trägt die Nummer L71, L181 und L249. Das liegt daran, dass die L-Nummern beim Import nach dem Herkunftsort vergeben werden. So wurden am Anfang Tiere aus dem Rio Tapajos, Rio Tefe und Rio Cumina eingeführt und später stellte man fest, dass es sich dabei um die gleiche Art handelt. Eine wissenschaftliche Bestimmung gab es noch nicht. Die offizielle Bezeichnung ist mittlerweile die L181.

Ancistren verdanken ihren Namen einer arttypischen Eigenschaft, die sie unverwechselbar macht. Sie besitzen hinter den Kiemendeckeln sogenannte Odontoden. Das Wort Ancistrus wurde von dem griechem Wort -ankistron- abgeleitet, dass soviel bedeutet wie Widerharken oder Angelharken. Wer schon mal Bekanntschaft mit diesen wehrhaften Stacheln machen durfte, kann diese Beschreibung sicher sehr gut nachvollziehen. Die Tiere nutzen sie aber nicht als Angriffswerkzeug, sondern ausschließlich zur Verteidung, bei Stress oder Panik. Selbst bei Rangkämpfen werden sie sehr selten eingesetzt. Aus diesem Grund sollten die Tiere immer sehr umsichtig gekeschert werden. Wenn sich doch einmal  ein Wels im Kescher "festhängt", den Kescher einfach vorsichtig ins Aquarium hängen und warten bis der Wels sich beruhigt und die Odontoden von allein zurückzieht und frei kommt.

Der L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) stammt  aus Südamerika. Sein Habitat ist der mittlere Amazonas und seine Nebenflüsse. Die Welse bevorzugen Flussabschnitte mit viel Totholz und Steinen, wo sie in großen gruppen zu finden sind.

Kurzinformation zum L181 Tüpfelantennenwels

Lateinischer Name

Ancistrus sp.

Deutscher Name

L181 Tüpfelantennenwels

Endgröße

bis 25cm

Alterserwartung

10-20 Jahre

Haltungstemperatur

25 - 30°

Gesamthärte (dGH°)

bis 20 dGH°

pH Wert

5 - 7

Ursprüngliche Herkunft

Südamerika

Haltungsart

Paarhaltung, Gruppenhaltung

Empfohlene Aquariengröße

Becken ab 200l jedoch zwingend eine Mindestlänge des Beckens von 80cm für ein Paar. Bei größeren Gruppen entsprechend mehr.

Ernährung

Omnnivore: L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) fressen und raspeln Wurzeln, fressen Lebend-, Frost- und Trockenfutter in Form von Granulaten, Taps, Sticks usw. Auch Gemüse wie zb Hokkaido und Laub wird gern gefressen. Aquariumpflanzen wie Echinodorus werden ebenfalls sehr gern gefressen

Aquariengestaltung für den L181 Tüpfelantennenwels

Der L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) ist ein geselliger Wels und möchte gern in gruppen leben. Einzeltiere ziehen sich oft zurück und werden selten gesehen. Um einer Gruppe ein perfektes Habitat einzurichten, benötigt man nicht viel. Die Tiere sind nicht sehr anspruchsvoll. Hier gelten die Welstypischen Regeln: weicher, nicht scharfkantiger Sand und zahlreiche Wurzeln, Verstecke und Pflanzen. Als Faustformel gilt, dass es doppelt soviele Höhlen und Verstecke wie Welse im Aquarium geben sollte.Hier eignen sich Tonröhren, Kokosnüsse usw. Der Handel bietet hier eine große Auswahl.

Wie bei allen Ancistren sind Wurzeln im Aquarium Pflicht. Hier sind vor allem Moorkien, Talawa und Fingerwurzeln optimal. Die Tiere raspeln die Holzoberfläche ab, da sie das Holz als Zellulosequelle in ihrer Nahrung nutzen. Sollten die Welse deutlich Aquariumpflanzen abraspeln, ist es sinnvoll die Wurzeln zu kontrollieren oder weitere Wurzeln ins Aquarium einzubringen.

An das Wasser stellen die Tiere keine speziellen Bedürfnisse. Das Aquarium sollte lediglich über eine gute Filterung und eine gute Sauerstoffversorgung (zb Diffusor) verfügen. Die Bepflanzung kann sich an den Bedürfnissen der Mitbewohner orientieren. Die Welse benötigen keinen freien Schwimmraum und nutzen die Pflanzen lediglich als Versteck- und Ruheplätze oder zum abgrasen von Algenbelägen und Biofilmen.

Geschlechtsunterschiede beim L181 Tüpfelantennenwels

Die Geschlechtsmerkmale der L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) sind bei den ausgewachsenen Tieren deutlich zu erkennen. Wie bei allen Welsen aus der Ancistrusfamilie, entwickeln die Männchen ein "Geweih" am Kopf und werden deutlich größer und breiter als die Weibchen. Die Weibchen haben kaum sichtbare Tentakel am Maul und werden in der Körpermitte fülliger. 

Vergesellschaftung der L181 Tüpfelantennenwels

Der L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) ist ein absolut friedlicher, bodenlebender Wels. Die vergesellschaftung, insbesondere mit freischwimmenden Fischen stellt absolut kein Problem dar. Hier sollte man nur darauf achten, dass die Fische nicht stark revierbildend oder sehr aggressiv sind. Die Vergesellschaftung mit Schnecken und Wirbellosen, wie Neocaridina, ist ebenfalls kein Problem, da die Welse nicht rauberisch sind. Hier werden lediglich die Häute oder verstorbene Tiere als Proteinquelle genutzt.

Oft wird eine Empfehlung für die Vergesellschaftung mit Krebsen ausgesprochen. Dieser Empfehlung können wir nicht zustimmen! Krebse sind stark revierbildend und teilweise sehr aggressiv. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Ancistrus schwer oder sogar tötlich verletzt werden. Anders ist es mit Zwerggarnelen, Ringelhandgarnelen oder Amanos. Hier kann eine Vergesellschaftung ohne Sorge angestrebt werden. Die Tiere stören sich nicht aneinander.

Zucht der L181 Tüpfelantennenwels

Die Zucht der L181 Tüpfelantennenwels (Ancistrus sp.) ist im Aquarium möglich und entspricht der Zucht aller Ancistren. Sollten die Welse sich nicht vermehren, kann man die Paarung mit leicht kühlen Wasserwechseln anregen und Frostfutter anbieten.

Hat sich ein Paar gefunden, legt das Weibchen die leuchtend orangen Eier in die Höhle, die das Männchen zuvor ausgesucht und gründlich gereinigt hat. Nach der Eiablage befruchtet das Männchen die Eier und beginnt sofort mit der Brutpflege. Es bewacht das Gelege und fächelt den Eiern sauerstoffreiches Wasser zu.

Die Jungtiere werden fertig entwickelt von dem Männchen aus der Bruthöhle entlassen und können direkt mit handelsüblichem Welsfutter gefüttert werden. Wer die Aufzucht aller Jungtiere ermöglichen möchte, kann die Jungtiere an diesem Punkt in ein Aufzuchtbecken setzen und so geziehlter füttern.

Hinweise

Die Bilder zeigen Momentaufnahmen unserer Tiere. Jedes Tier ist individuell, weshalb es zu Abweichungen kommen kann. Wenn ihr ein aktuelles Bild von den Tieren sehen möchtet, die gerade bei uns schwimmen, schreibt uns einfach eine Whatsapp und wir lassen euch aktuelle Bilder oder ein kurzes Video zukommen.

Größe bei Versand: 4-5cm

Gewohntes Futter:  Lebendfutter, Frostfutter, feines Flockenfutter, Welstaps, Granulate, Kräutersticks usw

(   )  Unsere eigene Nachzucht
(   )  Deutsche Nachzucht
(   )  Internationale Nachzucht
(   )  Wildfang

Weiterführende Links zu "L181 - Ancistrus sp. Tüpfelantennenwels"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "L181 - Ancistrus sp. Tüpfelantennenwels"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

L144 Ancistrus sp. gelber Ancistrus mit blauen Augen der farbige Antennenwels, Antennenwels kaufen L144 - gelber Antennenwels - Ancistrus spec
Inhalt 1 Stück
ab 19,99 € *
Ancistrus sp. - Antennenwels "Honeycomb" Ancistrus sp. - Antennenwels "Honeycomb"
Inhalt 1 Stück
ab 19,99 € *
Erpetoichthys calabarinctus - Flösselaal Afrikanische Flösselaale im Aquarium Raubfische im Aquarium Erpetoichthys calabaricus - Flösselaal
Inhalt 1 Stück
19,99 € *
L403 Panaquolus sp. Harnischwelse kaufen L403 Wels kaufen Online Welse kaufen L403 - Panaquolus sp. Harnischwels
Inhalt 1 Stück
39,99 € *
L75 Ancistomus sbaji Leopardschilderwels kaufen bei Aquaristikwelt Dresden Welse online kaufen für dein Aqaurium L75 Ancistomus cf. sabaji - Leopard...
Inhalt 1 Stück
ab 59,99 € *
Elassoma evergladei der Zwergschwarzbarsch für dein Aquarium. Elassoma evergladei - Zwergschwarzbarsch
Inhalt 1 Stück
ab 12,99 € *
Cochliodon basilisko - Red Bruno Cochliodon basilisko - Red Bruno
Inhalt 1 Stück
59,99 € *
L264 Leopraancistrus der Rüsselzahnwels für dein Aqaurim. Rüsselzahnwelse kaufen L264 kaufen L264 Leporacanthicus joselimai - Weißspitzen...
Inhalt 1 Stück
50,99 € * 59,99 € *
Pangio pangia - Zimtfarbenes Dornauge kaufen tolle Dornaugen online kaufen Pangio pangia - zimtfarbenes Dornauge
Inhalt 1 Stück
3,99 € *
Akysis vespa - Hummel Zwergwels Akysis vespa - Hummel Zwergwels
Inhalt 1 Stück
14,99 € *
L137 Cochliodon soniae – Blauaugen Cochliodonwels / violed red Bruno L137 Cochliodon soniae – Blauaugen...
Inhalt 1 Stück
59,99 € *
Elassoma boehlkei - Pygmäen-Sonnenbarsch Elassoma boehlkei - Pygmäen-Sonnenbarsch
Inhalt 1 Stück
ab 69,99 € *
Heterandria formosa - Zwergkärpfling kaufen Heterandria formosa - Zwergkärpfling
Inhalt 1 Stück
7,99 € *
Apistogramma agassizii Rio Tefe Apistogramma agassizii Rio Tefe
Inhalt 1 Stück
45,99 € *
Zuletzt angesehen
chatImage
Aquaristikwelt Dresden
Aquaristikwelt Dresden
Ein fischiges ahoi, wie können wir dir weiterhelfen?
Hi lieber Aquarianer, leider versuchst du uns außerhalb der Schwimmzeiten zu erreichen, schreib uns einfach, wir werden dir wenn wir zurück sind antworten.
whatspp icon whatspp icon