Regenbogenfische - Melanotaenia Australiens Schönheiten

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Regenbogenfische - Zierfische aus Australien und Neuguinea

Regenbogenfische (Melanotaeniidae) sind in der Aquaristik bereits lange bekannte Arten. Viele der tollen Arten findet Ihr im Aquarium bei uns. Sie sind auch als Australiens Schönheiten bekannt. Die meisten Regenbogenfisch Arten finden wir in der Region Australien und Neuguinea. Der wissenschaftliche Name für die Fische ist Melanotaeniidae was übersetzt nichts anderes als Schwarzstreifen bedeutet. Es gibt auch bei den Regenbogenfischen wieder verschiedene Arten wie die Melanotaenia oder auch die Glossolepis. Über 100 Arten sind rund um und auf Australien und Neuguinea zu finden. Jeder der Art ist farbenprächtiger und schöner als die andere. Aufgrund Ihrer varibilität in der Größe und Farbe werden sie gerne in Aquarien gehalten und sind immer ein Hingucker. Den tollen Fisch gibt es in orange, in blau in türkies, in rot in allen Farben die man sich nur erträumen kann. Sie sind tolle Gruppenfische (ab 8 Tieren)  und können je nach Art 5-13 cm groß werden. Egal ob kleine Arten oder Große Arten von Regenbogenfischen, es gilt, das Aquarium für die tollen Zierfische sollte entsprechend angepasst sein. Regenbogenfische sind sehr schwimmfreudig, weshalb sie vorzugsweise erst ab einer Kantenlänge von 100cm (je nach Art auch größer) zu halten sind. ald klein ist z.B. der Diamant oder auch Neon Regenbogenfisch anzusehen welcher mit 5-6cm im Becken recht klein bleibt. Regenbogenfische können im vergleich zu anderen Fischen recht alt werden und erreichen durchaus 7-8 Jahre. wie alt ein Fisch wird hängt immer von der Haltung der Tiere ab.

Melanotaenia sind sehr freidliche Fische und können mit anderen Fischen gehalten werden. Wenn es ums Futter geht, dann werden sie lebhaft und aktiv.

Aquariumeinrichtung für Regenbogenfische - Melanotaenia

Regenbogenfische wollen vorallem viel Strecke was bedeutet die Kantenlänge der Aquarien ist hier wichtiger als die Liter. Eine schöne dichte Randbepflanzung aus verschiedenen Wasserpflanzen sollte vorhanden sein. Pflanzen mit großen Blättern wie aber auch Pflanzen mit feinen Blättern alle werden gut als Ruckzug genutzt.  Regenbogenfische mögen warmes Wasser und leben am liebsten bei einem pH Wert von 6,5 - 8, also nicht zu sauer. Sie kommen auch mit anderen friedlichen Zierfischen klar und sind in der Haltung nicht zwingend anspruchsvoll. Strömung in den Aquarien wird von den Regenbogenfischen gut vertragen ebenso wie sie jegliche Futtersorten verspeisen können. Ob es nun das Granulat oder das Lebendfutter ist, den Tieren ist es egal, solange es schmeckt.  Jede Art von Regenbogenfischen werden im alter und mit der Größe immer farbintensiver und vollenden ihre Schönheit in allen Farben. Die Männchen sind hier auch wieder die Tiere mit den schöneren Farben. Weibchen bleiben auch diesmal von der Natur eher in einem Grauton gehalten.

Zucht der Regenbogenfische

Die Zucht der Tiere ist recht leicht. Die sind erstmal Männchen und Weibchen vorhanden läuft es oft von alleine. Die meisten sind Haftlaicher und legen die Eier an feinen Wasserpflanzen oder sogenannten Laichmopps ab (Bauanleitung im Aquariumlexikon). Aber die Männchen wie auch die Weibchen von Regenbogenfische nsind super Laichräuber und fressen diese gern wieder auf. Deshalb solltet ihr die Eier zur gezielten Aufzucht entnehmen. Die Aufzucht ist dann recht leicht, schlüpfen die Larven so gebt ihr nach 3-4 Tagen Nauplien, Infusorien oder Mikrowürmchen. Dieses Futter wird von den Regenbogenfischen sehr gut angenommen.

Bei uns kannst du deine Regenbogenfische online kaufen, egal ob der kleine oder allseits bekannte Boesemanni Regenbogenfisch.

Zuletzt angesehen
chatImage
Aquaristikwelt Dresden
Aquaristikwelt Dresden
Ein fischiges ahoi, wie können wir dir weiterhelfen?
Hi lieber Aquarianer, leider versuchst du uns außerhalb der Schwimmzeiten zu erreichen, schreib uns einfach, wir werden dir wenn wir zurück sind antworten.
whatspp icon whatspp icon