Mikrowürmer - Panagrellus redivivus Zucht

Mikrowürmer - Panagrellus redivivus Zuchtansatz

 

Mikrowürmer das kleine Gold für alle Züchter von Jungfischen, neben den Infusorien und den Artemianauplien. Mikrowürmer oder oft auch als Bananaworms bezeichnet, sind kleine weiße würmer, welche sich von Haferbrei ernähren und sehr schnell vermehren. Es gibt zu jedem Ansatz viele verschiedene Anleitungen. Wir zeigen euch hier, wie wir unsere Mikrowürmer regelmäßig ansetzen und verfüttern. 

Jungfische und Fischlarven sind oft nur wenige Millimeter groß und brauchen entsprechende Nahrung um ersteinmal zu wachsen. Da ist das klassische Flockenfutter etwas fehl am Platz und oft viel zu groß dafür.

Wie hält man Mikrowürmer?

Mikrowürmer kann man in Plastedosen, Plasteboxen oder Gläsern mit Deckel halten und züchten. Ein Deckel ist dabei sehr wichtig, weil natürlich der Verarbeitungsprozess der Mikrowürmer und den Haferflocken zu einem leichten Geruch führt. Je nach Glas oder Boxgröße halt der Ansatz so bis zu 6 Wochen ohne Probleme.

 

Wie macht man den Ansatz?

Da gibt es viele Wege und Möglichkeiten und ihr werdet auch viele im Internet finden. Wir setzen unsere Mikrowürmer wie folgt an:

Wir nutzen kleine 200g-400g Gläser mit Deckel wo vorher Lebensmittel drin waren und eh immer übrig sind wenn sie leer sind. dort wied eine Schicht von ca. 1-1,5cm Haferflocke (die ganz billigen von Kaufland, aber kein Vollkorn) und das ca. doppelte an Milch eingefügt. Danach verschließen wir das Glas und stellen es für 24h in den Kühlschrank. Der Ansatz sollte dann die Milch aufgezogen haben und eine leicht feste nicht zu flüsssige Masse ergeben. Ist es zu flüssig, noch ein paar Flocken hinzufpügen. Am nächsten Tag nimmt man es dann raus und gibt aus den alten Ansätzen entweder mit einem Pinsel ein paar Mikrowürmer in das neue Substrat oder eine kleine Teelöffelspitze des alten Ansatzes hinzu. Nun heist es 48h warten, dann ist der Ansatz schon sehr gut gefüllt und die kleinen Mikrowürmer wusseln an den Gläsern nach oben. Den alten ansatz reaktivieren wir nochmal mit etwas frischen substrat und sammeln dort ersteinmal noch die Würmer mit dem Pinsel von den Glasrändern ab zum verfüttern. Wen ndie neuen Ansätze dann stabil laufen, dann entleeren wir die alten. Wir nutzen keine Hefe, da der Geruch doch sehr stark wäre, so ist er ohne Hefe doch recht angenehm.

 

Wie oft macht man den Ansatz neu?

Man kann den Ansatz entweder nach gefühl neu aufsetzen, wenn man sieht ,das die Vermehrungsrate deutlich zurück geht oder imemr nach einer bestimmten Haltezeit. Wir machen die Ansätze imemr nach bedarf neu, wen ndas Substrat zu flüssig geworden ist. Lasst ihr einen Ansatz zu lange stehen, dann wird er irgendwann kaputt gehen.

 

Wie verfüttert man Mikrowürmchen?

Wir streichen die an den Glasrändern hochgekrochenen Würmchen mit einem feinen Pinsel ab und verfüttern diese direkt ins Aufzuchtbecken. So hat man kein Substrat. Mann kann die Würmer aber auch vorher in ein glas mit frischwasser geben und diese dann dort mit einer Pipette rausziehen. Sollten mal keine Mikrowürmer an den Glasrändern sein, dann könnt ihr das Glas auf einen warmen untergrund stellen und die Würmer kriechen dann wieder nach oben.

 

Unsere Zuchtansätze werden vor versand ganz frisch angesetzt und in einem Glas oder Becher versendet. Ihr müst diese dann nur setzen lassen und könnt losfüttern oder mehrere neue Ansätze daraus machen.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
chatImage
Aquaristikwelt Dresden
Aquaristikwelt Dresden
Ein fischiges ahoi, wie können wir dir weiterhelfen?
Hi lieber Aquarianer, leider versuchst du uns außerhalb der Schwimmzeiten zu erreichen, schreib uns einfach, wir werden dir wenn wir zurück sind antworten.
whatspp icon whatspp icon